deutsche Version
                                                                            exil.arte INTERNATIONAL DATABASE OF MUSICAL ESTATES

WORKS COLLECTION COMPOSER LYRICS PUBlISHER TODAY GENRE MUSIC WRITTEN FOR

COMPOSER: Hugo Kauder

in 09.06.1888 Tova─Źov (Moravia) in 19.07.1972 Bussum (NL)

Biography:

[English version below]

Hugo Kauder: Tova─Źov, 09.06.1888 - 19.07.1972, Bussum, Niederlande
Kauder war musikalischer Autodidakt: ab 1905 studierte er in Wien Maschinenbau, obwohl sein Interesse der Musikgeschichte galt; diese studierte er im Archiv der Gesellschaft der Musikfreunde, vor allem durch die Transkription der Manuskripte von Josquin Despr├ęz. Seine Freundschaft zu Egon Lustgarten, Karl Weigl und Hans Ferdinand Redlich verschaffte ihm Zugang zum Kreis um Gustav Mahler. Zugleich wirkte er sowohl als Geiger als auch als Bratschist in verschiedenen Wiener Streichquartetten mit. Er spielte auch in Sch├Ânbergs ÔÇ×Verein f├╝r musikalische Privatauff├╝hrungen" mit, schrieb f├╝r den Anbruch, eine Zeitschrift f├╝r neue Musik, und gab Privatunterricht, unter anderem Erich Zeisl und Julius Chajes. Durch seine Verbindung zu Siegmund Levarie entwickelte er Interesse an historischer Auff├╝hrungspraxis. Zugleich offenbart seine Korrespondenz mit dem Philosophen Rudolf Pannwitz eine Weltsicht, welche eine Synthese Martin Buber und Nietzsche's Europa ist. Kauders Kompositionen erhielten Anerkennung und Unterst├╝tzung von prominenten Musikern wie Georg Szell, Adolph Baller, dem Ros├ę Quartett und Galimir Quartett, Friedrich Buxbaum und Alexander Zemlinsky. Von 1928 bis 1939 dirigierte er den Hugo Kauder Chor, ein Zugpferd f├╝r seine eigenen Kompositionen, welche auf Textvorlagen der literarischen ÔÇ×Charon" Bewerbung und des Stefan George Kreises beruhen. Als Folge der Reichskristallnacht floh er aus ├ľsterreich und erreichte schlie├člich New York. 1945 war er Composer in Residence am Black Mountain College in North Carolina. Er starb in Holland w├Ąhrend eines Vortrags ├╝ber Wiener Auff├╝hrungspraxis.

Hugo Kauder: Tova─Źov, 09.06.1888-19.07.1972, Bussum, Netherlands
Musically self-taught, he studied engineering in Vienna from 1905, though his interests were music history, pursued in the archive of the Musikverein, notably transcribing the manuscripts of Josquin Despr├ęz. Close friendships with Egon Lustgarten, Karl Weigl and Hans Ferdinand Redlich brought him into Vienna's Mahler circle while performing as both violinist and violist in various Viennese string quartets. He also participated in Sch├Ânberg's Society of Private Performances, wrote for the new music publication Anbruch and taught privately with both Eric Zeisl and Julius Chajes as pupils. Through his association with Siegmund Levarie, he developed an interest in historic performance practices, while his correspondence with the philosopher Rudolf Pannwitz reveal a world view shaped as synthesis of Martin Buber and Nietzsche's Europa. Kauder's compositions achieved recognition and support from prominent musicians such as Georg Szell, Adolph Baller, the Ros├ę and Galimir Quartets, Friedrich Buxbaum and Alexander Zemlinsky. From 1928-1938 he conducted the Hugo Kauder Chorus, a vehicle for his own compositions which drew texts from the literary "Charon" movement and Stefan George Circle. Following the so-called Kristallnacht, he left Austria and eventually landed in New York. In 1945, he was composer in residence at Black Mountain College in North Carolina. He died in Holland while lecturing on Viennese performance practice.

 

Works by Hugo Kauder
WorkYearComposer
16 Gedichte von Rudolf Pannwitz, Song: Lieder aus einem TonKauder, Hugo
3rd Symphony, Song: SinfoniettaKauder, Hugo
7. [Streich-] QuartettKauder, Hugo
AbendmusikKauder, Hugo
Capriccio for flute and oboeKauder, Hugo
Concerto for violin and string orchestraKauder, Hugo
Dem Gottesmann Quartett, Song: [1.] Quartett f├╝r 2 Violinen, Bratsche und Violoncello1918-1921
(written)
Kauder, Hugo
Dem Sedlak-Winkler-Quartett, Song: Zweites Quartett [G-dur] f├╝r 2 Violinen, Bratsche und VioloncelloKauder, Hugo
Deux petites pi├Ęces pour le piano (ou pour le pianissimo)Kauder, Hugo
Es ist Nacht, Song: Leise Lieder: Vier Ges├Ąnge f├╝r eine tiefe Stimme, Bratsche und KlavierKauder, Hugo
For string (quartet or orchestra), Song: Five preludes, passacaglias, and fuguesKauder, Hugo
F├╝r eine Singstimme mit Begleitung von Fl├Âte, Bratsche und Klavier, Song: 6 Lieder aus Stefan Georges Siebentem RingKauder, Hugo
F├╝r eine Singstimme, Viola d'amore und Laute, Song: Das Zweite Sonett der Louize LabeKauder, Hugo
Kantate nach Gedichten von Nietzsche ; f├╝r Solostimmen, Chor und Orchester, Song: Die Sonne sinkt1922-1924
(written)
Kauder, Hugo
Kleine Suite f├╝r Bratsche allein (solo)Kauder, Hugo
Konzert f├╝r Bratsche und StreichorchesterKauder, Hugo
Konzert f├╝r Violine und StreichorchesterKauder, Hugo
Leise Lieder, Song: Leise Lieder: Vier Ges├Ąnge f├╝r eine tiefe Stimme, Bratsche und KlavierKauder, Hugo
Nachts, wenn gute Geister schweifen, Song: Frauenchor mit 2 ViolinenKauder, Hugo
Passacaglia f├╝r OrgelKauder, Hugo
Passacaglia mit Fuge f├╝r die OrgelKauder, Hugo
Prelude, Passacaglia and Fugue in D for the organKauder, Hugo
Pr├Ąludium und Rondo f├╝r Orchester, 1934Kauder, Hugo
Pr├Ąludium, Passacaglia mit Fuge f├╝r die Orgel, 1935Kauder, Hugo
Quatri├Ęme Sonatine pour Violon et PianoKauder, Hugo
RequiemKauder, Hugo
Ruhe, Song: Leise Lieder: Vier Ges├Ąnge f├╝r eine tiefe Stimme, Bratsche und KlavierKauder, Hugo
So ich traurig bin, Song: Leise Lieder: Vier Ges├Ąnge f├╝r eine tiefe Stimme, Bratsche und KlavierKauder, Hugo
Sonate f├╝r Fl├Âte und KlavierKauder, Hugo
Sonate f├╝r Violine allein (solo)Kauder, Hugo
Violine, Cello und Klavier, Song: Trio (1945)1945
(written)
Kauder, Hugo
Volkslied [f├╝r eine Singstimme und Klavier], Song: Es liegt ein Schloss in ├ľsterreichKauder, Hugo
Vorspiel, Variationen und Fuge ├╝ber ein czechisches Volkslied, Song: 3. [Streich-] Quartett1926
(written)
Kauder, Hugo
Zwei Spr├╝che f├╝r gemischten Chor [a capella]Kauder, Hugo
Zwei Spr├╝che f├╝r gemischten Chor [a capella]Kauder, Hugo
Zwei Spr├╝che f├╝r gemischten Chor [a capella]Kauder, Hugo
Zweite Sonatine f├╝r Violine und Klavier, 1962Kauder, Hugo
f├╝r Fl├Âte (Violine) und Klavier, Song: AbendmusikKauder, Hugo
f├╝r Fl├Âte und Klavier, Song: SonateKauder, Hugo
f├╝r Fl├Âte, Violine und Viola, Song: Trio (1969)1969
(written)
Kauder, Hugo
f├╝r Horn allein, Song: Kleine AbendmusikKauder, Hugo
f├╝r Orgel, Song: PassacagliaKauder, Hugo
f├╝r Violoncello und Harfe, Song: Sonate1955
(written)
Kauder, Hugo
f├╝r Violoncello und Klavier, Song: Sonate1950
(written)
Kauder, Hugo
f├╝r Violoncello und Klavier, Song: Sonatine1953
(written)
Kauder, Hugo
f├╝r gro├čes Orchester, 1920-1921, Song: Symphonie [a-moll]Kauder, Hugo
nach altdeutschen Volksliedern, Song: Eine kleine WeihnachtskantateKauder, Hugo
une petite ├ętude sur la gamme, Song: [5.] Sonatine pour Violon et PianoKauder, Hugo
[first page] [previous page] [next page] [last page]Gesamt: 48 Einträge

<-- back